Betoninstandsetzung
 

Sachkundiger Planer

 Schadensmechanismen der Korrosion A+H ist ein sachkundiger Planer im Sinne der DAfStb-Richtlinie. Seit 20 Jahren gehört die Betoninstandsetzung zu unserem „Tagesgeschäft“, da sie bei der überwiegenden Anzahl der Projekte eine Rolle spielt. Für den Erfolg einer Schutz- und Instandsetzungsmaßnahme von Betonbauteilen ist die fachgerechte Planung von entscheidender Bedeutung. Bedeutend ist vor allem die Auswahl geeigneter Methoden und Produkte.

DAfStb-Richtlinie

 Arbeitsschritte der Betoninstandsetzung Das zentrale Regelwerk für den Schutz und die Instandsetzung von Betontragwerken ist die seit 1990 existierende Richtlinie für Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton. Danach ist vor der Ausführung zu ergreifender Betoninstandsetzungsmaßnahmen unter Hinzuziehung eines sachkundigen Planers, der die erforderlichen besonderen Kenntnisse auf dem Gebiet von Schutz und Instandsetzung bei Betonbauwerken besitzt, der Ist-Zustand zu ermitteln und ein Instandsetzungskonzept zu erarbeiten. Es beinhaltet die Dokumentation des Ist-Zustands und beschreibt den Sollzustand und die dazu erforderlichen Maßnahmen.

Besondere Qualifikation

haben wir uns bei der Konzeption und Instandsetzung von rund 50 Parkbauten, z.B. Parkdecks, Tiefgaragen und Parkhäuser der Karstadt AG/Arcandor und von AVA/Marktkauf/EDEKA, erworben.

Abhängig vom Prüfumfang am Bauwerk erfolgen die Untersuchungen durch A+H oder ein Baustoffprüflabor. Zu den wichtigsten Prüfungen gehören:

  • Überprüfung der Betonqualität mit einem Rückprallhammer nach Schmidt
  • Probestemmungen und Karbonatisierungsprüfungen
  • Überprüfung der Überdeckung der Bewehrung mit dem Profometer
  • Überprüfung der Betonqualität (Druckfestigkeit, Zementgehalt, Mischungs- und Kornzusammensetzung, Karbonatisierung, Bewehrungslage) durch Bohrkernentnahme und Laborprüfung
  • Entnahme von Bohrmehlproben und Laboruntersuchung auf Chloride
  • Entnahme von Bohrkernen aus dem Belag zur Bestimmung des Schichtenaufbaus
  • Probestemmungen und Öffnungen an exponierten Stellen geschädigter Bauteile
  • Prüfung der Dicke und Haftfestigkeit von Beschichtungen